Ein Roman aus der Uni-Welt: so spannend wie ein Thriller, so facettenreich wie eine Netflix-Serie. Zum ersten Kapitel von Die Eingebildeten

Ammburg, eine Kleinstadt-Uni irgendwo in Süddeutschland. Wer hier lehrt und lebt, ist nah dran am guten Leben: die privilegierte Position, das barocke Ambiente, Freiheit, Erfüllung, Familienglück. Doch wer viel hat, will immer mehr. Als die Stelle des Unipräsidenten neu zu besetzen ist, brechen alte Rivalitäten auf. Zwei Professoren liefern sich ein Machtduell, und ihre Familien, die Presse, eine halbe Stadt fiebern mit. Während der Kampf um die Spitze tobt, blättert der schöne Schein: Bald zerfällt auch privat das Idyll …

Ein vielstimmig erzählter Roman, der tief in den Mikrokosmos einer Uni blicken lässt. Es geht um Bildung und Einbildung, Ehrgeiz und Missbrauch, Sehnsüchte und Selbstoptimierung, die aus dem Ruder läuft.  Für Leser, die facettenreiche Figuren und hautnah recherchierte Settings lieben!

„Ein Familienroman der Extraklasse und ein Lesevergnügen.“
Buchblog Eva Wlodarek

Zum Hineinlesen

Doris Märtin. Die Eingebildeten

Doris Märtin
Die Eingebildeten
347 Seiten | broschiert
ISBN 979-8-590-96576-2
Softcover EUR 14
E-Book EUR 4,99